einloggen Warenkorb ist leer
CART MESSAGE CONTAINER

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr
Sa 08:30 - 13:00 Uhr

Aktuelle Schlagzeilen

Wir empfehlen

BIO-H-TIN Vitamin H 10 mg Tabletten
Abbildung ähnlich
BIO-H-TIN Vitamin H 10 mg Tabletten
0,70 €/1 St
100 St
PZN 9900366
70,09 €
NOBILIN Biotin 5 mg N Tabletten
Abbildung ähnlich
NOBILIN Biotin 5 mg N Tabletten
0,13 €/1 St
100 St
PZN 5541640
12,96 €
BIOTIN H forte Tabletten
Abbildung ähnlich
BIOTIN H forte Tabletten
0,44 €/1 St
120 St
PZN 573345
52,33 €
SIKAPUR Kieselsäure Softgel-Kapseln mit Biotin
Abbildung ähnlich
SIKAPUR Kieselsäure Softgel-Kapseln mit Biotin
0,54 €/1 St
90 St
PZN 9923835
48,97 €

Biotin für Haut, Haare und Nägel

Biotin gilt als regelrechtes Wundermittel für Haut, Haare und Nägel. Tatsächlich hat das Vitamin im Körper einige wichtige Aufgaben, so spielt es beispielsweise eine große Rolle für den Fett-, Eiweiß und Kohlenhydratstoffwechsel. Auch für die Psyche und das Nervensystem ist Biotin wichtig, seine Bedeutung für den Körper geht also über ein Schönheitsmittelchen hinaus.

 

Entsprechend führt auch ein Mangel an Biotin zu einer Reihe von Symptomen. Dazu können Müdigkeit, aber auch Depressionen zählen. Muskelschmerzen oder auch eine gestörte Funktion des Herzmuskels können ebenso vorkommen, auch Übelkeit, brüchige Nägel und Haarausfall. Die Bandbreite an unterschiedlichen, teils gefährlichen Folgen, die ein Mangel an Biotin nach sich ziehen kann, ist insgesamt recht groß.

Unter anderem zeigt er sich tatsächlich an Haut, Haaren und Nägeln. Es wird auch davon ausgegangen, dass Biotin zur Gesunderhaltung des Nagelbettes beiträgt, was wiederum wichtig für ein gesundes Wachstum der Nägel ist, und die Deckung des Bedarfs an Biotin insgesamt zum Wachstum von Haaren und Nägeln und zur Erhaltung der Haut beiträgt.

 

Woher bekommt man aber nun ausreichend Biotin? Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe Lebensmittel, in denen eine große Menge des Vitamins enthalten ist. Dazu zählen Fisch und Fleisch, Eigelb, Käse und Milch. Auch bei einer Ernährung ohne Fleisch oder ganz ohne tierische Produkte muss man sich keine Sorgen machen: Biotin steckt auch in Sojabohnen, Nüssen, einigen Obstsorten, beispielsweise Bananen, und Pilzen. Darüber hinaus ist es in diversen Sorten Gemüse enthalten, so kann man unter anderem auf Spinat oder Karotten zurückgreifen.

 

Im Normalfall schafft man es also recht einfach, den Bedarf an Biotin durch eine gesunde Ernährung zu decken. Ein Mangel daran ist entsprechend sehr selten. Durch unter anderem sehr einseitig Ernährung oder ungesunde Diäten kann es jedoch zu einer Unterversorgung mit Biotin kommen. Überdosieren kann man Biotin dagegen nach heutigem Wissensstand nicht.

Wichtig ist außerdem, dass Biotin Einfluss auf die Ergebnisse von Bluttests hat, wenn man also Biotin-Präparate einnimmt, sollte man das dem Arzt mitteilen, wenn Blutwerte ermittelt werden sollen.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
drucken